Brotdosen für Kinder

Brotdosen für Kinder

Table of Contents

Jetzt ein paar schöne Brotdosen für Kinder finden und die passende Brotdose oder Lunchbox online bestellen! Wenn du dir noch nicht ganz sicher sein solltest, welche Brotdose es werden soll und noch ein paar Anregungen brauchst und Tipps an die Hand bekommen möchtest, dann lies auch meinen Ratgeber rund um das Thema Brotdosen für Kinder!

Eine schöne Brotdose für Kinder – jetzt online kaufen! | Anzeigen*

schmatzfatz junior Kinder Lunchbox, Bento Box mit variablen Fächern (Lila)
Preis: € 21,49 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 1. Dezember 2020 um 03:09 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Schöne Brotdosen für Kinder

Schöne Brotdosen für Kinder – jetzt online bestellen! | Anzeigen*

schmatzfatz junior Kinder Lunchbox, Bento Box mit variablen Fächern (Blau)
Preis: € 21,49 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Lunchbox Waldtiere mit herausnehmbaren Obst und Gemüsefach
Preis: € 11,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Sigikid 24472 Brotdose, Single, Pinky Queeny-Herzen
Preis: € 7,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Little Lunch Box Co., Brotdose für Kinder mit Unterteilungen | Bento Box (Bento 3 - Wassermelone)
Preis: € 17,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 1. Dezember 2020 um 03:09 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Ratgeber: Brotdosen für Kinder

Im Laden oder online kaufen?

Brotdosen für Kinder (Ratgeber mit vielen Tipps und Anregungen)

Gerade kleinere Schul- oder Kindergartenkinder wollen am liebsten Süßes. Jedoch braucht das Kind etwas Gesundes für die Wegzehrung im Kindergarten oder in der Schule. Schon in der Grundschule dauern die Unterrichtstage heutzutage länger als in früheren Zeiten. Daher ist das Pausenbrot eine wichtige Mahlzeit und sollte nicht weggelassen werden. Wie macht man dem Nachwuchs ein deftiges Brot am besten schmackhaft?

Natürlich mit einer hübschen, appetitlichen Frühstücksdose, denn holt der Sohnemann oder das Töchterchen eine Tüte mit zermatschten Broten aus dem Ranzen, vergeht dem Betreffenden der Appetit noch mehr. Hier ein paar Tipps und Anregungen, wie du die passende Brotdose für das Pausenbrot deines Kindes erwirbst. In diesem Ratgeber findest du einige Tipps und Tricks, wie du das ideale Frühstück für einen Schüler bereitest und ihn damit animierst, sich abwechslungsreich und gesund zu ernähren.

Was ist eine Brotdose?

Eine Brotdose ist ein festes Behältnis für eine Zwischenmahlzeit, die meist aus belegten Broten besteht. Sie findet vor allem in der Schulpause Anwendung. Die Brotdose besteht meist aus zwei Hälften, in die das Brot hineingelegt und dann die Dose per Klick verschlossen wird.

Damit das Kind seine Brotdose mag – Brotdosen für Kinder welche die Kleinen auch mögen!

Günstig ist es, wenn das Kind mit der Brotdose etwas Schönes assoziiert, z. B. die Erinnerung an einen lustigen Stadtbummel. Eine Brotdose für Kinder ist daher das ideale Einschulungsgeschenk, denn die meisten Kinder freuen sich auf die Einschulung. Kinder fiebern diesem Moment förmlich entgegen, da es aufregend ist, einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Mit der Erinnerung an den ersten Tag verknüpft, schmeckt das Butterbrot noch einmal so gut.

Alternativ kannst du Brotdose auch zur Belohnung für eine besondere Leistung im Hause oder als Geburtstagsgeschenk geben. Die erste Brotdose für Kinder sollte die Lieblingsfarbe des Betreffenden haben. ABC-Schützen mögen knallige Farben wie Magenta, ein kräftiges Rot oder Königsblau. Ein origineller, hübscher Deckel-Aufdruck ist dann das i-Tüpfelchen des kleinen Brottresors für die Pause.

Was kann ich tun, damit die Brotdose lange hält?

Natürlich immer säubern und gleich danach abtrocknen, auch damit keine Wasserablagerungen daran verbleiben. Halte Sohn oder Tochter dazu an, sorgsam mit der Brotbüchse umzugehen. Diese sollte im Ranzen geschützt verstaut und nicht in irgend eine Neben- oder Jackentasche hineingequetscht werden.

Lasse dir die Box täglich zum Säubern geben, oder wenn dein Sprössling alt genug dafür ist, sorge dafür, dass er dies selbst tut und die Box anschließend sicher verstaut, am besten im Ranzen. Mache ihm klar, dass die Box nicht billig war (denn du hast ja ein Qualitätsprodukt gekauft), und dass er dementsprechend vorsichtig damit umgeht.

Mehrere Brotdosen zur Abwechslung sind ebenfalls sinnvoll

Brotdosen für „kleine Leute“ sollten eine schöne Farbe haben und hübsch bunt beklebt sein, damit das Kind gut darauf anspricht. Brotdosen in knalligen Farben mit dem Motiv einer Comicfigur sind der Renner. Ab und an solltest du deinem Kind auch etwas Gemüse zum Brot beilegen und ihm dieses am besten in einer unterteilten Lunchbox mitgeben. Eine besonders schicke Variante der Kinder-Lunchbox ist die Bento Box, z. B. mit einem oder zwei Bento-Einsätzen und einem Snackbesteck.

Kinder lieben die Abwechslung. Daher sollten mehrere Brotdosen in jeweils einer anderen Grundfarbe zur Verfügung stehen, damit dein Sprössling mit Spannung denkt: „Welche Brotdose bekomme ich morgen?“ Brotdosen für Kinder gibt es in fast allen Ausführungen. Generell sollten Kinder-Lunchboxen aus gut zu reinigendem Kunststoff und geruchsfrei sein.

Die Kinder-Brotbox als Motivator für gesunde Ernährung

Die gesunde Ernährung im Kindesalter ist das A und O für eine positive körperliche Entwicklung. Gerade während des Wachstums bildet der Mensch seinen Körperbau und seine Muskeln aus. Eine ausgewogene Ernährung ist daher von Anfang an empfehlenswert, auch damit die betreffende Person später nicht unter Mangelerscheinungen leidet. Eine gesunde Mischung aus lecker belegten Broten und sonstigen Beilagen in einer gut aussehenden Brotbox kann erheblich zur Gesundheit im späteren Leben beitragen.

Kreativität mit der Lunchbox anregen

Eine gute Idee wäre auch, wenn die Sprösslinge ihre Brotbox selbst designen können, z. B. indem sie einen großen Aufkleber selbst bemalen. Dieser müsste austauschbar oder gut zu überkleben sein, damit sich dein Sprössling von Zeit zu Zeit immer wieder etwas Neues einfallen lassen kann.

Dies trainiert den jungen Erdenbürger im Umgang mit Zeichen- und Malstiften und fördert somit die Motorik. Noch lustiger ist die Butterbrotbox von der Marke Eigenbau. Diese kann z. B. aus Bausteinen angefertigt werden, vorausgesetzt, die Lunchbox ist dann auch gut und gründlich zu reinigen.

Wie wäre es mit einer Brotbox mit Lieblingsfoto?

Ein Abdruck vom Lieblingsfoto des Besitzers macht die Brotdose ebenfalls zu einem Unikat und zu einem ganz persönlichen Gegenstand für den Schüler oder für den Teilnehmer im Kindergarten. Ein lustiges Foto heitert sicherlich auch die anderen auf. Dadurch wird jedes Öffnen der Brotbox zu einem besonderen Moment, der den Betreffenden zum Schmunzeln bringt. Der Besitzer der kleinen Burg für das Butterbrot soll sich auf die Pause freuen, insbesondere dann, wenn der Unterricht ihm gerade sehr viel abgefordert hat.

Was kann man mit der Brotbox machen?

Frühstücksdosen können noch mehr, außer als Reservoir für Komponenten der gesunden Ernährung zu dienen. Wenn ein Schüler oder ein Kindergartenkind sein Pausenbrot aus der Brotdose nimmt, soll dies zugleich ein Moment der Entspannung sein. Der Betreffende sollte gemütlich relaxen können, während er genussvoll in sein Butterbrot beißt.

Damit kann er neue Kraft für die nächste Unterrichtsstunde schöpfen und zugleich mit Freunden plauschen. Die Dose sollte zum Schulmaterial gehören wie Hefte und Stifte, damit Anforderung und Entspannung im Gleichgewicht miteinander bleiben und durch die Stärkung die Überforderung beim Lernen die Ausnahme bleibt.

Was kann noch alles in die Brotdose?

Neben Brot kann man auch Obst oder andere Snacks in der Box aufbewahren. Natürlich ist die Box auch ein gutes Behältnis für Stifte oder andere Schulutensilien, wenn sie flach ist. Vor allem aber dient die Box dazu, die Lebensmittel, die mit in die Schule oder in den Kindergarten genommen werden, vor Umwelteinflüssen wie Staub oder Sonnenbestrahlung zu schützen und sie frisch zu halten. Die schönere Form der Brotdose ist die Kinder-Lunchbox, die übersichtlicher ist und wo mehr an Lebensmitteln hineinpasst.

Was sind die Vorteile?

Der Vorteile einer Brotdose liegt darin, dass das Brot vor dem Zerquetschen geschützt bleibt und dadurch auch keine Fettflecken an das Schulmaterial kommen können. Außerdem kann das Brot am nächsten Tag noch gegessen werden.

Was sind die Nachteile?

Der einzige Nachteil einer Brotdose könnte sein, dass sie etwas mehr Platz im Ranzen wegnimmt als eine Tüte mit Broten in Butterbrotpapier, sowie das Eigengewicht der Dose. Ein weiterer Nachteil könnte die Keimbildung sein, wenn jemand die Dose mit unsauberen Händen berührt.

Was für Material ist typisch für Brotdosen?

Brotdosen sind meistens aus Kunststoff, aber es gibt auch welche aus Metall, Holz oder Glas. Bei manchen ist auch der Korpus aus Metall und der Deckel aus Kunststoff. Glas und Metall sind hygienischer und besser zu reinigen als Kunststoff, der wiederum dafür bruchsicher ist.

Dosen aus Holz solltest du eher nicht verwenden, da diese am schwierigsten zu säubern sind, zumal Schimmel dort mehr eindringen kann, da Holz und Schimmel beides natürliche Substanzen sind, im Gegensatz zu Kunststoff. Auch Flecken sind aus Holz kaum herauszubekommen, da sie dort tief eindringen.

Mit was und wie reinigt man eine Brotdose am besten?

Das Butterbrot schmeckt nur in einer gut gesäuberten Brotbox. Es ist ganz wichtig, jeden Tag die Brotdose nach dem Gebrauch gründlich zu reinigen und noch so kleine Reste von Butter oder Krümeln zu vermeiden. Kindernasen sind oft besonders geruchsempfindlich und können dementsprechend mit Ekel auf einen noch so leichten Geruch von ranziger Butter oder von anderen Essensrückständen reagieren.

Auch solltest du vermeiden, dass Verfärbungen entstehen. Daher ist es z. B. wenig ratsam, rote Beete als Gemüse beizulegen. Damit die Brotdose immer appetitlich aussieht und riecht, solltest du die Kinder-Brotdose immer gründlich mit warmem Wasser und einem fettlösenden Spülmittel reinigen, sodass auch keine Fettrückstände oder Krusten darin verbleiben.

Nimm einen sauberen Schwamm!

Die Reinigung sollte mit einem sauberen Schwamm, den du nur für nicht-fettiges Geschirr verwendest, erfolgen. Eine perfekte Hygiene in Bezug auf Brotdosen für Kinder verhindert außerdem die Entstehung von Keimen oder Schimmel. Bei normaler Verschmutzung kann die Butterbrotdose mit in die Spülmaschine, sofern die Dose dafür tauglich ist.

Sollte dies nicht der Fall sein, ist sie wie anderes Kunststoffgeschirr auch, mit Spülmittel gründlich abzuwaschen. Du kannst jedoch auch eine stärker verschmutzte Butterbrotbox wieder auf Vordermann bringen. Selbst eine Box mit vergessenem Inhalt, in der sich Schimmel gebildet hat, ist kein hoffnungsloser Fall.

Als Erstes solltest du das verdorbene Brot mitsamt der Schimmelspuren über dem Bio-Mülleimer entfernen. Unsichtbare Pilzsporen werden mit einem Tuch mit Essig entfernt. Um ganz sicher zu gehen, kannst du die Box für ein paar Stunden in Essig einweichen lassen. Eine Alternative zum Essig ist der reine Alkohol aus der Apotheke. Der nächste Schritt besteht im Abwaschen der Dose mit heißem Wasser bzw. in der Spülmaschine. Spülmittel sollte in jedem Fall eingesetzt werden.

Tipp: Reinige die Brotdose mit einem Spritzer Zitrone!

Sind in der Dose aus Kunststoff auch noch Flecken vorhanden, darf sie nicht heiß gespült werden, sondern sollte mit Zitronensaft gereinigt werden, damit die Flecken nicht noch tiefer in das Material eindringen. Jetzt solltest du aber auch den emotionalen Aspekt deines Kindes bedenken, das vielleicht gerade durch das Auffinden der Dose und durch den Anblick des verschimmelten Brotes einen großen Schreck bekommen und so etwas zum ersten Mal gesehen hat.

Sollte es sich trotz gründlicher Reinigung und Desinfektion der Dose davor ekeln, solltest du ihm eine neue kaufen. Bringe ihm jedoch gleichzeitig bei, in Zukunft besser auf die Dose aufzupassen und sie dir täglich wiederzugeben,auch wenn das Brot nicht aufgegessen wurde.

Was ist der Unterschied zwischen einer Brotdose und einer Lunchbox?

Der Unterschied besteht zum einen in der Größe der Box, zum anderen in der Ausstattung. Eine Brotdose ist im Prinzip ein kleiner, zusammenklappbarer Kasten, in den das Lebensmittel gelegt wird. Die Kinder-Lunchbox ist höher und hat Unterteilungen, um verschiedene Lebensmittel voneinander zu trennen. Diese ist z. B. ideal für den Transport von gebuttertem Brot mit Rührei, zumal der Besitzer der Box beide Speisen unabhängig voneinander genießen kann.

Bei einer Brotbox hingegen müsste das Brot mit dem Rührei belegt werden. Die Lunchbox kann zudem abwechslungsreicher befüllt werden, z. B. auch mit Salaten oder Früchten, die in einer herkömmlichen Butterbrotdose zerquetscht werden würden. Kinder-Lunchboxen sind zudem auslaufsicher und manche haben auch eine Isolierfunktion. Diese Funktion ist insbesondere nützlich, wenn du deinen Kindern warmes Essen oder eine kühl zu haltende Speise, z. B. eine Kaltschale mitgibst.

Wie die Lunchbox innen aussehen sollte

Eine Lunchbox hat gewöhnlich mehrere Fächer und oft ist sogar ein Einsatz mit verschließbarem Deckel dabei. Dies ist ideal für kleine Portionen von Salat, pikanter Creme oder Ketchup – je nach Geschmack des Kindes. Es sollte auf jeden Fall immer ein Fach oder ein kleines Gefäß für eine besonders leckere Beigabe enthalten sein.

Es empfiehlt sich, dass die Lunchbox herausnehmbare Einsätze enthält, damit der junge Besitzer gegebenenfalls den betreffenden Inhalt gesondert essen kann, z. B. Obst. Damit der Inhalt der Kinder-Lunchbox nicht herausfallen und zermatschen kann, muss diese gut verschließbar sein, am besten mit Bügeln, die seitlich am Deckel angebracht sind.

Für jeden die eigene Motiv-Lunchbox?

Im Zuge der Selbstständigkeit solltest du deinen Kindern von Anfang an beibringen, die Verantwortung für die eigene Box zu tragen. Außerdem haben Geschwister oftmals verschiedene Geschmäcker oder könnten sich streiten, wer die Box nun zuerst öffnet. Der eine könnte sich benachteiligt fühlen, wenn der andere die Box öfter benutzt. Es ist zudem hygienischer, wenn jeder seine eigene Box hat.

Gerade bei Kindern treten häufig (harmlose) Infekte mit Schnupfen auf, deren Verbreitung man dennoch verhindern möchte. Gerade auch in Zeiten von Pandemien oder während einer Grippewelle ist Vorsicht geboten, wenn es um die gemeinsame Nutzung irgendwelchen Essgeschirrs geht. Erreger können in einer Person schlummern, bei der nächsten jedoch Krankheitssymptome hervorrufen. Dies ist insbesondere auch in Zeiten von Corona zu berücksichtigen.

Wann du die Kinder-Lunchbox austauschen solltest

Vor allem dann, wenn sie durch tiefe Kratzspuren, Sprünge oder Verfärbungen unansehnlich geworden ist, spätestens jedoch dann, wenn sie durch einen Defekt nicht mehr verschlossen werden kann. Sollte die Kinder-Brotdose mit gefährlichen oder infektiösen Substanzen in Berührung kommen, solltest du sie entsorgen und deinem Sonnenschein eine neue schenken.

Selbstverständlich ändert sich auch mit dem Alter der Geschmack des Kindes. Der Wunsch nach einer neuen Brotbüchse sollte dann respektiert werden. Lasse deine Kinder ihre neue Wunsch-Lunchbox selbst aussuchen, denn diese soll ja den Sprössling möglichst lange im schulischen Alltag begleiten.

Verschiedene Lunchboxen für Jungen und Mädchen?

Auch in modernen Zeiten passt nicht alles für beide Geschlechter. Während ein Mädchen z. B. eine Brotbox in Magenta bevorzugt, möchte ein Junge diese vielleicht in Schwarz haben. Auch die Motive unterscheiden sich. Dem Mädchen mag z. B. das Motiv einer tanzenden Puppe gefallen, dem Jungen das Motiv eines Rennautos.

Auch hier hat das Alter des Kindes einen entscheidenden Einfluss auf seinen Geschmack. Bitte bedenke, dass es hier nicht um ein Spielzeug geht, sondern um Brotdosen für Kinder als wirksames Mittel, junge Menschen zur gesunden Ernährung anzuhalten.

Ideen zur Befüllung von Kinder-Lunchboxen

Die Befüllung sollte bunt sein, z. B.:

  • 2 Käsebrötchen-Frösche mit Tomaten und Salat.
  • Gefüllte Laugenstangen mit Käse-Crackern und Obstsalat.
  • In Scheiben geschnittene Wraps mit Dressing und Fruchtbeilage.
  • Selbstgemachte Waffeln mit warmer Obstbeilage.
  • Ein Käse-Wurst-Baguette mit Obstbeilage.
  • Leckere Toastsandwiches mit Tomaten- und Paprikastreifen als Beilage.
  • Warme Waffeln mit Sahne-Beilage und Obstsalat.

Info: Damit das Kind die Brotdose nicht wieder voll mit Nachhause bringt, sollte alles natürlich optisch lecker angerichtet werden, für das kulinarische Pausenhighlight. Natürlich sollte es dem Kind auch schmecken, sonst bringt es dir die volle Lunchbox wieder mit.

Mein Tipp: Achte immer darauf was dein Kind gerne isst und kombiniere es mit gesunden Sachen wie Obst und Gemüse.

Welche Art von Brotbüchse sollte ich wählen?

Der neue Trend aus Japan ist die Bento Box, wobei das Wort „Bento“ das Essen oder die Box bedeutet. Das Besondere an dieser Art von Snackbox sind die lunchbox-typischen Einsätze und Unterteilungen, die es möglich machen, ein komplettes Menü in der Box unterzubringen. Dabei kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen, wie du die Speisen, Brote und Beilagen in der Box anordnest.

Die Unterteilungen sind entweder durchsichtig oder haben dieselbe Farbe wie die übrige Box. Es gibt auch Ausführungen mit Unterteilungen in Kontrastfarben. Bento Boxen machen außerdem etwas her und machen das Pausenessen zu einem besonderen Genuss.

Wie viel Geld sollte man für Brotdosen für Kinder ausgeben?

Eine gute und geschmackvolle Bento Box kann schon mal um die 30 Euro kosten. Den Preis ist sie wert, denn sie soll deinen Kindern ja letztlich bei der Entwicklung helfen, auch bei der Entwicklung von Verantwortung für den Umgang mit dem eigenen Körper. Außerdem sollte das Material qualitativ hochwertig und vor allem nicht mit Schadstoffen belastet sein.

Eine Bento Box gibt es in verschiedenen Größen. Die Wahl der Maße sollte von der Menge und Art des Frühstücks abhängen, welches du für deine Kinderchen zubereitest. Das Essen sollte ansprechend und wie frisch zubereitet aussehen, wenn das Schulkind die Box öffnet.

Wie gehe ich sicher, dass mein Kindskopf den Inhalt der schönen Brotdose für Kinder auch isst?

Mache ihm klar, dass du die Box mit Liebe und Sorgfalt ausgesucht hast, damit er sich daran erfreut und das Zubereitete auch isst. Sage ihm, dass es viel leichter für dich wäre, ihm Geld für Süßes in die Hand zu drücken oder ihm Süßigkeiten in die Butterbrotbox zu packen.

Auch in der Zubereitung der Brote und Beilagen stecken Liebe und Arbeit. Um für die Gesundheit deines Nachwuchses zu sorgen, machst du das jedoch liebend gern. Halte ihm außerdem vor Augen, dass du dir die Mühe machst, damit dein Schulkind noch im Alter das Leben ohne zu viele Zipperlein genießen kann.

Eine passende Trinkflasche sollte dabei sein

Zum Butterbrot trinkt so mancher Schüler gerne etwas. Bei einer schönen Trinkflasche, die zur Brotbüchse passt, macht dies besonders viel Spaß. Vielleicht solltest du deinem Kind die Wahl der Trinkflasche überlassen. Das kannst du beispielsweise machen, indem du ihr oder ihm ein paar Trinkflaschen zur Auswahl stellen. Wenn du die Flasche in einem Online-Shop kaufst oder auf dem Was-kann.de Blog stöberst, dann lass dir einfach zeigen, was deinem Kind besonders gut gefällt.

Die Trinkflasche sollte auch für die Kleinsten leicht zu öffnen und trotzdem gut und „auslaufdicht“ verschließbar sein. Auch macht ein lustiges Motiv auf der Flasche eine Menge her und lässt Kinderaugen strahlen. Ob eine Trinkflasche nicht nur gut aussieht, sondern auch gut schließen lässt und nicht tropft, erfährt man oft, wenn man sich die Bewertungen der angebotenen Flaschen durchliest.

Auf Was-kann.de kannst du ganz einfach eine der vielen tollen Trinkflaschen anklicken, die von hier auf der Seite empfohlen werden und so gleich mehr über das Produkt erfahren. Zumindest wenn es zu der Flasche schon einige Bewertungen gibt, kannst du dies ganz einfach in Erfahrung bringen. Es ist immer spannend zu wissen, ob ein Produkt wirklich das hält, was es oder der Händler verspricht.

Was ist wichtig bei einer Kinder-Trinkflasche?

Wichtig ist es, dass die Kinder-Trinkflasche gut zu säubern und zu trocknen geht, damit sich darin keine Keime oder Pilze bilden. Dies gilt insbesondere dann, wenn Saft oder ein anderes farbiges, süßes Getränk darin war. Kinder-Trinkflaschen sollten eine große Öffnung haben, damit du sie leichter reinigen kannst. Es reicht nicht, diese einfach gründlich auszuspülen.

Nach jeder Benutzung sollte die Flasche mit einer Bürste und Spülmittel gereinigt werden, damit es nicht zur Geruchsentwicklung kommt. Der Trinkverschluss darf beim Säubern nicht vergessen werden. Du solltest ihn dafür auseinandernehmen, denn auch darin wachsen sonst durch Speichel oder Getränkereste Keime und Pilze.

Die Butterbrotbox – eine umweltfreundliche Lösung dank der Brotdosen für Kinder

Eine Butterbrotbox macht das Pausenbrot nicht nur attraktiver, sondern trägt durch die Nachhaltigkeit auch zum Schutz der Umwelt bei, im Gegensatz zu Alufolie oder Butterbrotpapier, die nur einmal benutzt werden. Nach Möglichkeit solltest du deshalb auch eine stark verschmutzte Box wieder sauber bekommen.

Ein paar Dosen zum Wechseln sing gut, aber nicht zu viele, da du sonst leichter in Versuchung kommst, einen „Problemfall“ einfach wegzuwerfen. Größeren Kindern, die vorsichtig mit der Box umgehen, solltest du daher die noch appetitlichere Alternative zum Kunststoff kaufen, die in Kinder-Lunchboxen aus Glas, Holz (Bambus) oder Metall besteht, da diese gegebenenfalls besser zu desinfizieren sind.

Wo kann ich mir noch zusätzlich eine Empfehlung holen?

Am besten bei jungen Müttern, die mit dem Thema Erfahrung haben. Horche dich im Verwandten- und Freundeskreis um und tausche gegenseitig mit ihnen die Erfahrungen aus. Du kannst dir auch zusätzlich jederzeit Ideen aus dem Internet holen. Ein Informationsaustausch in Foren und sozialen Netzwerken kann sinnvoll sein.

Gib einfach „Bento Box“ in die Suchmaschine ein und du findest sofort Garnier- und Menüvorschläge in Hülle und Fülle sowie unzählige verfügbare Modelle zum Vergleichen. Gib deine Empfehlung an andere Mütter weiter, sobald du selbst Erfahrungen gesammelt hast.

Brotdosen für Kinder – in einem Laden oder doch lieber online kaufen?

Es gibt unzählige Online-Shops aber auch sehr viele Ladengeschäfte, die Brotdosen für Kinder anbieten. Gerade kurz vor der Schuleinführung gibt es nicht selten in den meisten Discountern, neben Schreibwaren, auch Brotdosen und Lunchboxen.

Kleiner Spoiler: wo man am Ende die Brotdosen für seine Kinder kauft und welche Option die Beste ist, muss jeder am Ende für sich selbst entscheiden.

Du möchtest etwas sehr Spezielles oder aber dir fehlt noch die entscheidende Information zum Kauf?

Wer vor dem Kauf noch etwas Spezielles wissen möchte, der kann sich online auf speziellen Blogs und in Foren über das Produkt, welches es werden soll genauer informieren. Auch wenn man gewisse Ansprüche an die Frühstücksdose hat (egal ob Lunchbox oder Brotdose) und noch kein Produkt gefunden hat, was auch die gewünschten Eigenschaften erfüllt, so kann man in Foren oder aber als Kommentar (wie auf Was-kann.de) fragen, ob es nicht die ein oder andere Dose mit den gewünschten Eigenschaften gibt.

Es spielt dabei keine Rolle, ob man etwas über das Material oder aber über bestimmte Eigenschaften wissen möchte oder eine Frühstücksdose kaufen möchte, die bestimmte Eigenschaften hat und außerdem noch aus einem bestimmten Material gefertigt ist. Dies kann man auch in einem Spezialgeschäft erfragen, wo das Personal auf solche anfragen geschult ist.

Da die Verkaufsfläche in einem Geschäft (egal wie groß das Geschäft oder Fachgeschäft ist) nur eine bestimmte Kapazität hat, werden meist sehr spezielle Produkte beim Hersteller geordert, bevor diese zu dir Nachhause geschickt werden oder aber du diese abholen kannst.

Große Auswahl an Brotdosen für Kinder

Online hingegen hat man eine wirklich große Auswahl an Produkten. Wenn man auf einer Seite etwas nicht findet, kann man ganz bequem zur nächsten Seite klicken. Natürlich wird ein Blogtext nie eine persönliche Beratung ersetzen können allerdings sind online schon viele Fragen in Blogs, auf Videos und in Foren beantwortet, die man so erst erfragen müsste.

Da sowohl Blogs aber auch Geschäfte daraus aus sind Umsatz zu machen, bekommt man meiner Meinung nach die neutralste Produktbewertung von anderen Käufern, die vor dir schon die Brotdose gekauft haben.

Ich lese mir daher immer gerne die Produktbewertungen durch und achte auch darauf, dass diese nicht zu professionell gestaltet sind, da es auch Fake-Bewertungen gibt. Frage einfach mal andere Eltern, was diese für eine Brotdose für ihr Kind gekauft haben. Denn so bekommst du (meistens) eine wirklich neutrale Bewertung und kannst dir die empfohlene Frühstücksdose mit gutem Gewissen kaufen.

Das richtige Material finden! Welche Brotdosen sind für Kinder die zur Schule gehen am besten geeignet?

Kleine Informationen am Rande (zum Thema Material): Es gibt sogar Brotdosen aus Glas, diese haben den Vorteil, dass diese komplett geschmacksneutral sind und zudem ist Glas ein recht natürliches Material. Ich persönlich finde es aber für die Schule ungeeignet, da Glas schnell zu Bruch gehen kann und die Verletzungsgefahr für das Kind sehr groß wäre, wenn es im Rucksack kaputtgehen würde. Man stelle sich nur die ganzen Splitter vor, die man womöglich sehr schwer wieder aus der Schultasche entfernen könnte.

Wer bei einer Brotdose oder Lunchbox auf Kunsthof oder Plastik verzichten möchte, der hat neben Glas auch Metall und Holz als gute Alternative. Metall kommt als Erz in der Natur vor und Holz ist ein nachwachsender Rohstoff, besonders Bambus ist sehr empfehlenswert, zum einen wächst es sehr schnell nach und zum anderen ist es elastisch und biegsam, was die Brotdose sehr stabil macht.

Trinkflaschen kaufen: Trinkflasche und Brotdose für Kinder – gleich als Set kaufen!

Die gerade genannten Ratschläge gelten natürlich auch für die Trinkflasche. Wer eine Trinkflasche kaufen möchte, dem empfehle ich diese gleich zusammen mit einer Brotdose zu bestellen. Eine Trinkflasche und Brotdose als Set zu kaufen ist meist günstiger als, wenn man beide Produkte einzeln kauft. Natürlich sollte man auf die Wünsche des Kindes eingehen und auch eine Trinkflasche kaufen, die deinem Nachwuchs gefällt.

Gerne kannst du dir auch, mit deinem kleinen Liebling zusammen, die Kinder-Brotdosen und Kinder-Trinkflaschen, die ich dir und deinem Kind auf Was-kann.de vorstelle und empfehle, anschauen. Mit einem Klick auf eine Anzeige online kaufen und gleich im Internet bestellen. Vielleicht mag dein Kind ja ein bestimmtes Motiv sehr gerne oder findet eine bestimmte Farbe toll, wenn dein Kind etwas toll und schön findet, dann bin ich davon überzeugt, dass es auch öfter benutzt wird.

Es gibt unzählige Online-Shops, große Verkaufsportale und Geschäfte, die alle Arten von Brotdosen und Lunchboxen, natürlich auch oder aber speziell für Kinder, anbieten. Stöber doch einfach etwas auf Was-kann.de und klicke dich mit deinem kleinen Schatz durch die Anzeigen! Vielleicht ist ja die tollste Brotdose für dein Kind dabei?

Dies war ein Ratgeber zum Thema Brotdosen für Kinder mit vielen Tipps und Anregungen. Schreibe mir gerne deine eigenen Anregungen aber auch offenen Fragen in die Kommentare. Denn nur so weiß ich auch, was ich im Text noch ergänzen muss, um das ganze Thema abzurunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.